Justitia

Betrug an Insolvenzschuldnern: Zentrales Registergericht Kassel ist Betrug!!!

Verunsicherte Schuldner aus ganz Deutschland nahmen in den letzten Tagen Kontakt mit der ad.agda GmbH aus Berlin auf.

Finanziell gebeutelte Bürger, die ein Insolvenzverfahren angemeldet haben, wurden Opfer einer dreisten Abzockmasche. Der offiziell wirkende Brief des „Zentralen Registergerichts Kassel“ fordert die betroffenen Personen auf, eine Gebühr von 79 Euro für die Abwicklung des Insolvenzverfahrens vor Gericht zu entrichten.

Ferner: Das Registergericht in Kassel ist gar nicht für das Insolvenzverfahren zuständig und das angegebene Konto, auf das die betroffenen Personen die Gebühr von 79 Euro überweisen sollen, läuft nicht über eine Bank in Deutschland. Es handelt sich in diesem Fall also ganz klar um Betrug.

Die zertifizierten Anwälte der  ad.agda GmbH weisen darauf hin, dass Verbraucher bei unberechtigten Forderungen nicht bezahlen müssen – auch wenn der Brief, wie in diesem Fall von einem zentralen Registergericht stammt und den Anschein erweckt offiziell zu sein.

Wir fordern daher die Verbraucher auf, die ein Schreiben des „Zentralen Registergerichts Kassel“ erhalten haben, sich nicht einschüchtern zu lassen, sondern sofort Rechtsberatung durch die zertifizierten ad.agda- Anwälte in Anspruch zu nehmen.

Beim Tarif „Prüfung Direkt“ von ad.agda kümmern sich zertifizierte Rechtsanwälte und Rechtsexperten für einen Festpreis von 39 Euro sofort um Forderungseinstellung von Gewinnspielverträgen, Mobil-Festnetz-Internetverträgen, Abonnements, Werbefahrten, Haustürgeschäften und Fernabsatzverträgen.
Eine kostenlose Beratung gibt es unter dieser Telefonnummer: 0800 – 0000 946, Informationen finden Sie im Internet unter: www.ad-agda.de.

zurück zur Übersicht